Sprungmarken
Suche
Suche

Bildungsdezernent Paul-Gerhard Weiß mit einer Offenbacher Schülerin.
Bildungsdezernent Paul-Gerhard Weiß mit einer Offenbacher Schülerin, die die Teilnahmebescheinigung über die herkunftssprachliche Kompetenz erhalten hat. © Stadt Offenbach / vhs
Viele Schülerinnen und Schüler in Offenbach wachsen zweisprachig auf. Damit diese jungen Menschen auch ihre muttersprachlichen Fähigkeiten dokumentieren und bei Bewerbungen und im Berufsleben erfolgreich einsetzen können, bietet HESSENCAMPUS Offenbach die Möglichkeit, die eigenen Kompetenzen in den Herkunftssprachen testen und bescheinigen zu lassen.

Im Rhein-Main-Gebiet sind viele internationale Firmen ansässig, die sprachliche Kompetenzen nachfragen. „Natürlich sind gute Deutschkenntnisse entscheidend für die berufliche Zukunft und sie werden deshalb in Offenbacher Bildungseinrichtungen besonders gefördert. Mit ihren Herkunftssprachen bringen viele Offenbacherinnen und Offenbacher aber eine weitere Sprachkompetenz mit, die auf einem zunehmend internationalen Arbeitsmarkt wertvoll ist. Das öffnet Chancen für viele junge Menschen in unserer Stadt“, betont Bildungsdezernent Paul-Gerhard Weiß.

Im Dezember haben 103 Schülerinnen und Schüler an der Sprachstandserhebung, die die mündlichen und schriftlichen Kenntnisse in der Herkunftssprache prüft, teilgenommen. Es wurden Tests in Türkisch (26), Arabisch (17), Russisch (6), Italienisch (10), Griechisch (8), Rumänisch (10) sowie in Kroatisch, Bosnisch und Serbisch (26) durchgeführt. Die Teilnahmebescheinigungen wurden in einer kleinen Feierstunde von Bildungsdezernent Paul-Gerhard Weiß gemeinsam mit Vertretern der an Hessencampus Offenbach beteiligten Institutionen, dem Schulleiter der Theodor-Heuss-Schule, Horst Schad, und der Leiterin der vhs Offenbach, Dr. Gabriele Botte, sowie der Schulleiterin der Käthe-Kollwitz-Schule, Frau Marlies Stülb, überreicht. Die sprachlichen Fähigkeiten werden von der Volkshochschule in Anlehnung an den Europäischen Referenzrahmen auf den verschiedenen Niveaus bescheinigt. Von C2 (muttersprachlicher Sprachbeherrschung) bis A1 (Basiskenntnisse) wird den Teilnehmenden der Sprachstand in insgesamt sechs Stufen dokumentiert. Die Schülerinnen und Schüler haben dazu einen schriftlichen und mündlichen Test absolviert und der überwiegende Teil hat gute bis sehr gute Kenntnisse (B2 bis C1).

Die Initiatoren hoffen, dass dieses Angebot auch weiterhin von Schülerinnen und Schülern gut angenommen wird, und sie danken den Lehrerinnen und Lehrern, die dieses Angebot von HESSENCAMPUS Offenbach an den Beruflichen Schulen bekannt machen sowie den Dozentinnen und Dozenten der vhs Offenbach, die die Tests abgenommen haben.

Sprachstandserhebungen in Offenbach

Die Sprachstandserhebungen werden von HESSENCAMPUS Offenbach seit 2007 für Schülerinnen und Schüler der Beruflichen Schulen angeboten. Nachdem Bedarfsanalyse, Planungsphase und Konzepterstellung durch die Volkshochschule Offenbach im Sommer 2007 abgeschlossen waren, fand im gleichen Herbst ein erster Test in den Sprachen Türkisch, Italienisch und Bosnisch mit einer kleinen Gruppe von Schülern der Theodor-Heuss- und der Käthe-Kollwitz-Schule statt. Das Angebot wurde weiter ausgebaut, mittlerweile werden in neun Sprachen Prüfungen durchgeführt. Seit 2014 nehmen jährlich über 100 Schülerinnen und Schüler an dem Test teil.

HESSENCAMPUS Offenbach:

Die Stadt Offenbach ist seit 2007 an der hessischen Initiative Hessencampus beteiligt, die seit 2013 in den Regelbetrieb übergegangen ist. Hessencampus Offenbach will die Weiterbildungsbeteiligung in der Stadt Offenbach erhöhen, Bildungsbedarfe deutlich machen und innovative Bildungsangebote entwickeln. Im HESSENCAMPUS Offenbach arbeiten Volkshochschule, Theodor-Heuss-Schule, Gewerblich-technische Schulen, Stadtschulamt und Staatliches Schulamt zusammen.

Schwerpunkte von HESSENCAMPUS Offenbach:

  • Allgemeine Bildungsberatung und Kompetenzfeststellung in der Servicestelle Bildung und auf dem Buchhügel
  • Erhebung und Bescheinigung der individuellen muttersprachlichen Kompetenzen in Türkisch, Italienisch, Russisch, Arabisch, Serbisch, Bosnisch, Griechisch, Rumänisch und Kroatisch/Bosnisch und Serbisch
  • Förderung von Grundbildung für Erwachsene
  • Bildungsmarketing

12. März 2020