Sprungmarken
Suche
Suche

Plakat zur Bewerbung von AIR Offenbach Antwerpen
© Aoki&Matsumoto

Weil Kunst von Begegnung und Austausch lebt, ist die Stadt Offenbach mit AIR_Offenbach Partner des Artist-in-Residence-Programms der Stadt Frankfurt. Organisiert vom basis e.V. ermöglicht es AIR_Offenbach einer Künstlerin oder einem Künstler aus Offenbach bei einem dreimonatigen Auslandstipendium neue Perspektiven auf die eigene künstlerische Praxis zu gewinnen, neue Werke zu schaffen und sich international zu vernetzen. Das AIR Programm kooperiert aktuell mit acht Partnerorganisationen in Tel Aviv, Kuala Lumpur, Seoul, Helsinki, Straßburg, Peking, Bangalore und Antwerpen. Im Wechsel ist jedes Jahr eine Residenz in einer der Städte exklusiv für eine Offenbacher Künstlerin oder einen Offenbacher Künstler vorgesehen; eine Künstlerin oder ein Künstler aus der betreffenden Stadt kommt wiederum nach Offenbach und Frankfurt. Im kommenden Jahr findet dieser Austausch mit Antwerpen statt. Künstlerinnen und Künstler mit Wohn-und Arbeitsort Offenbach können sich für einen Aufenthalt vom 1. März bis 31. Mai 2021 noch bis zum 27. September 2020 bewerben.

Anregender Austausch in Antwerpen

AIR Antwerpen ist eine unabhängige Einrichtung und legt besonderen Wert auf ein einzigartiges und experimentelles Profil mit einem breiten, internationalen Austausch. Regelmäßige Gespräche und Atelierbesuche sollen die Künstlerinnen und Künstler vor Ort dabei unterstützen, die belgische Kunstszene kennenzulernen und ein individuelles künstlerisches Ziel zu verfolgen. Eingebettet in eine Stadt mit einer spannenden Vergangenheit und einer lebendigen zeitgenössischen Kunstszene, regt AIR Antwerpen einen Austausch zwischen Vergangenheit und Gegenwart, Lokalem und Globalem an.

Bewerben können sich Künstlerinnen und Künstler, die ihren Arbeits-und Lebensmittelpunkt in Offenbach haben. Künstlerinnen und Künstler aus dem Ausland, die sich für eine Künstler-Residenz in Frankfurt interessieren, müssen ihren Arbeits-und Lebensmittelpunkt in der jeweiligen Stadt der entsendenden Partnerorganisation haben. Die Bewerberinnen beziehungsweise Bewerber sollten hoch qualifiziert sein und über einen erfolgreichen Abschluss an einer Kunsthochschule sowie über Englischkenntnisse verfügen.

Bei erfolgreicher Bewerbung erhält die Künstlerin beziehungsweise der Künstler einen dreimonatigen Aufenthalt bei der Partnerorganisation des basis e.V. Frankfurt sowie eine monatliche finanzielle Zuwendung, die Übernahme der Reisekosten, Unterbringung in einem Wohnatelier sowie Realisierung eines Abschlussprojektes. Darüber hinaus umfasst das Stipendium die Integration in ein funktionierendes Künstlernetzwerk und kuratorische Unterstützung durch die aufnehmende Organisation.

Gastkünstlerinnen und Künstler in Frankfurt und Offenbach

Seit 2016 wird AIR_Frankfurt von basis e.V. betreut. Um die Künstler in den laufenden Betrieb eines Atelier- und Ausstellungshauses einzubinden und den Austausch stärker kuratorisch auszurichten, sind Stipendiaten aus dem Ausland in einem geräumigen Appartement und Studio vor Ort bei basis untergebracht. Ein Künstlergespräch im basis Leseraum bietet u.a. der Öffentlichkeit die Möglichkeit Einblick in die künstlerische Praxis sowie Projektideen des Gastkünstlers zu erhalten und ermöglicht diesem eine Plattform, um in Kontakt mit Künstlerinnen und Künstlern und interessierten Frankfurterinnen und Frankfurtern zu treten.

7. August 2020