Sprungmarken
Suche
Suche

Vier Kammerkonzerte mit Musikerinnen und Musikern des Capitol Symphonie Orchesters (CSO) gibt es zum Ausklang des Kleinen Offenbacher Kultursalons im Capitol Theater zu erleben, bevor der durch Corona gebremste Betrieb im großen Saal wieder dauerhaft Fahrt aufnimmt. Am Sonntag, 10. Oktober, um 17 Uhr startet die kleine Reihe mit der Solo-Oboistin Seung Eun Lee. Die gebürtige Koreanerin macht das Publikum mit ihrer musikalischen und spirituellen Welt vertraut unter dem Titel „Nada Brahma - die Welt ist Schwingung“. Die kontinuierlich auf mehreren Kontinenten aktive Musikerin schreibt: „Im Sitzen In Stille beginnt eine Reise zu dir selbst, wo alle Antworten und Weisheiten liegen. Lass dich inspirieren und tragen von den wunderbaren Klängen der Klangschalen.“

Reservieren können Interessierte unter lichtklang-mannheimhotmailcom. Am Samstag, 16. Oktober, um 19 Uhr musizieren die CSO-Flötistin Susanne Pister und der CSO-Schlagzeuger Christoph Czech gemeinsam mit der Geigerin Helena Mach und der Pianistin Yaeko Tanioka Albrecht. Moderiert wird der Abend von Kulturamtsleiter Dr. Ralph Philipp Ziegler. Karten zum Preis von 15 Euro können unter susanne.pisterwebde reserviert werden. Unter dem Motto „Mit bunten Klangfarben in den Herbst" lädt das Trio zu einem stimmungsvollen musikalischen Abend, von solo bis Trio, Piccolo bis Altquerflöte, Klavier bis Cembalo, von Barock bis Jazz und Moderne, von innig bis ausgelassen. Er erklingt Musik von G. Finger, C.Ph.E. Bach, P. Bishay, B. Martinů und anderen. Bei beiden Konzerten können Karten auch an der Abendkasse erworben werden.

Die Reihe wird gefördert von der Kulturstiftung der Sparkasse Offenbach und von Capitol Theater und städtischem Kulturmanagement präsentiert.  

Offenbach am Main, 8. Oktober 2021