Sprungmarken
Suche
Suche

Logo Bewegt älter werden in Offenbach
© Stadt Offenbach

Gemeinsam in Bewegung sein und dabei Spaß haben. Offenbacher Seniorinnen und Senioren können sich auf verschiedene neue Bewegungsangebote freuen. Diese werden im Rahmen von „Bewegt älter werden in Offenbach“ angeboten. Die Kurse und Treffen zur Bewegung beginnen im Juli.

Während der letzten Monate der Corona-Pandemie hat sich gezeigt, wie wichtig die psychische und körperliche Gesundheit ist. Viele Menschen haben sich weniger bewegt, wodurch auch die sozialen Kontakte fehlten. Die Bedeutung von Bewegung ist umso wichtiger geworden. Sie bietet viele Vorteile für die Gesundheit, da sie das Wohlbefinden fördert sowie die Selbstständigkeit und Mobilität bis in das hohe Alter erhalten kann. Zudem hält sie Körper und Geist fit.

„Wir waren in den letzten Monaten alle dazu angehalten, Kontakte einzuschränken. Hierdurch sind viele Aktivitäten außerhalb der eigenen Häuslichkeit weggefallen, bei denen man sich vor allem gemeinsam bewegt und anderen Menschen begegnet. Umso mehr freue ich mich, dass es für die Seniorinnen und Senioren endlich wieder losgeht“, äußert sich Sozial- und Gesundheitsdezernentin Sabine Groß zu denen im Juli startenden Angeboten für Bewegung.

„Das Projekt ‚Bewegt älter werden in Offenbach‘ möchte allen Seniorinnen und Senioren in Offenbach die Möglichkeit geben, an verschiedenen Angeboten aus einem bunten Bewegungsprogramm teilzunehmen. Ob Stadtteilspaziergänge, Walking-Kurse oder die Begleitung am Bewegungsparcours in Tempelsee. Für jede und jeden ist etwas dabei, um sich gemeinsam zu bewegen“, so die kommunale Altenplanerin Heidi Weinrich.

Es finden zum Beispiel wöchentliche Bewegungstreffs in verschiedenen Stadtteilen statt, die als Spaziergänge mit kleineren Bewegungseinheiten gestaltet sind. Ohne Anmeldung, unverbindlich und kostenlos. Neben den Bewegungstreffs werden auch noch weitere Kurse an ganz unterschiedlichen Orten angeboten, zum Beispiel Gymnastik mit dem Schwerpunkt Bewegung im Alltag zu fördern, Tanzgruppen und sogar ein Fitnesskurs für Rollator-Fahrerinnen und Fahrer.

Die Angebote richten sich an alle älteren Menschen, unabhängig davon ob sie bislang wenig aktiv oder schon körperlich aktiv sind. Sie finden sowohl draußen als auch drinnen statt.

Auf Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln wird geachtet. Geplant sind noch weitere Angebote in den einzelnen Stadtteilen, sie werden zeitnah in der Presse, den Schaukästen der Seniorentreffs, Vereine, Glaubensgemeinschaften, Volkshochschule und des Freiwilligenzentrums sowie auf der städtischen Internetseite des Veranstaltungskalenders für Seniorinnen und Senioren unter www.offenbach.de/senioren-veranstaltungen veröffentlicht.

Bei Fragen zu den Bewegungsangeboten können sich Interessierte gerne an Christine Langenbach (E-Mail: christine.langenbachoffenbachde, Telefon: 069 8065 4095) oder Heidi Weinrich, kommunale Altenplanerin (E-Mail: heidi.weinrichoffenbachde, Telefon: 069 8065 3296) wenden.

Weitere Informationen zum Projekt „Bewegt älter werden in Offenbach“ gibt es auf der Internetseite der Stadt Offenbach unter www.offenbach.de/bewegung und auf der Internetseite der HAGE e.V. unter www.hage.de/arbeitsfelder/gesund-altern. Das Projekt wird von der Stadt Offenbach, angebunden an die kommunale Altenplanung gemeinsam mit der HAGE - Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. im Arbeitsbereich "Gesund altern" durchgeführt. Ziel des Projekts ist es, für mehr Bewegung im Alltag zu sorgen und zugleich die Begegnung und Geselligkeit mit anderen Menschen anzuregen.

Gefördert wird das Projekt durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

Termine 2021:
Der Bewegungstreff im Stadtteil Bieber beginnt am 8. Juli 2021. Er findet im Sommer wöchentlich um 17 Uhr statt, Treffpunkt ist der Parkplatz Friedhof Bieber. Der Bewegungstreff erfolgt in Kooperation mit DJK Blau-Weiß-Bieber.

Auch im Stadtteil Lauterborn wird ein Bewegungstreff angeboten. Er beginnt am 27. Juli 2021 und findet wöchentlich um 15 Uhr statt. Treffpunkt ist am Seniorenclub Lauterborn.
Der Bewegungstreff erfolgt in Kooperation mit dem Seniorenclub Lauterborn.

Bei den Bewegungstreffs treffen sich Interessierte für einen „bewegten Spaziergang“ im Freien, der knapp eine Stunde dauert, und werden von einem geschulten Ehrenamtlichen mit leichten Bewegungsübungen angeleitet. Der Treff ist extra für ältere Menschen konzipiert und findet bei jedem Wetter statt. Es gibt keine feste Gruppe, jede und jeder kann nach Lust und Laune kommen.

Die Teilnehmenden sollen witterungsgerechte Kleidung und festes Schuhwerk anziehen, eine persönliche Trinkflasche ist zu empfehlen. Wenn eine Tasche oder ein Rucksack mitgebracht wird, ist zu beachten, dass die Hände und Arme frei zum Bewegen sein müssen.

Für beide Bewegungstreffs ist keine Anmeldung erforderlich, die Teilnahme ist kostenfrei.

Im Seniorentreff Nordend startet am 8. Juli ein Bewegungstanz. Er findet um 11 Uhr im Seniorentreff Nordend statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenfrei. In diesem Kurs wird sich zum Rhythmus der Musik tänzerisch bewegt und dem Spaß und der Lebensfreude Ausdruck gegeben. Die Teilnehmenden sollten bequeme Kleidung und bequeme Schuhe, gerne auch Sportschuhe und ein kleines Handtuch mitbringen.

Offenbach am Main, 5. Juli 2021