Sprungmarken
Suche
Suche

Übergabe der Ehrenamtskarte an eine engagierte Frau
v.l.n.r. Manuel Dieter (Ehrenamtsbeauftragter Stadt Offenbach) Sigrid Jacob (Leiterin Freiwilligenzentrum Offenbach), Fachria Haschemi (E-Card Inhaberin), Dr. Felix Schwenke (Oberbürgermeister Stadt Offenbach) © Stadt Offenbach / georg-foto, offenbach
Die Ehrenamtskarte (E-Card) ist Anerkennung und Dankeschön zugleich. Anerkennung für vielfach über Jahre oder Jahrzehnte geleistetes ehrenamtliches Engagement. Dankeschön in Form von hessenweiten Vergünstigungen.

Wie Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke mitteilt, verlängert die Stadt Offenbach die Gültigkeit der Ehrenamtskarte um ein Jahr bis zum 31. März 2024. „Die ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürger leisten einen wertvollen Dienst für unsere Stadtgesellschaft. Mit der E-Card bedanken wir uns bei den Menschen für die viele Zeit und Kraft, die sie dem Allgemeinwohl zur Verfügung stellen. Die Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte hatten seit Beginn der Corona-Krise durch geschlossene Einrichtungen keine, oder nur eine stark eingeschränkte Möglichkeit, die Vorteile und Vergünstigungen in Anspruch zu nehmen. Auch wenn die Gültigkeit der Karten erst im März 2023 ausgelaufen wäre, haben wir uns entschieden, die Laufzeit bereits jetzt um ein Jahr bis Ende März 2024 zu verlängern“, so der Oberbürgermeister.

Weiterhin betonte Schwenke, dass sich die ehrenamtliche Tätigkeit in vielen Bereichen mit Beginn der Coronakrise wesentlich verändert hat. „Durch geschlossene Einrichtungen und Kontaktbeschränkungen war es den Freiwilligen teilweise nicht mehr möglich ihr Engagement fortzuführen, auch wenn sie das gerne getan hätten. Für andere bedeutete die Pandemie einen enormen Mehraufwand, um den Betrieb in den Vereinen und Organisationen am Laufen zu halten. Und auch in den nächsten Wochen werden die Verantwortlichen noch viel damit beschäftigt sein, um in den Regelbetrieb zurückzukehren. Für diesen Einsatz möchte ich mich schon jetzt bei allen Beteiligten bedanken“.

In der Stadt Offenbach gibt es aktuell 645 Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte. Die Freiwilligen engagieren sich hauptsächlich in den Bereichen Jugend, Senioren & Soziales, Kultur & Musik, Sport & Bewegung, im Rettungsdienst & Katastrophenschutz, in Kirchen oder im Bereich der Integration.

Symbolisch für alle Inhaberinnen und Inhaber, erhielt nun Fachria Haschemi die neue Ehrenamtskarte von Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke überreicht. Haschemi engagiert sich seit vielen Jahren unter anderem als Integrationslotsin und hilft bei der Betreuung von Schülerinnen und Schülern der Goetheschule. Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke bedankte sich außerdem beim Freiwilligenzentrum Offenbach (FzOF) für die Unterstützung bei der Abwicklung von eingehenden E-Card-Anträgen. Dessen Leiterin, Sigrid Jacob, nahm den Dank stellvertretend für das Team aus dem FzOF entgegen.

Auch der Ehrenamtsbeauftragte der Stadt Offenbach, Manuel Dieter, freut sich über die Entscheidung. „Die vorzeitige Verlängerung ist ein sichtbares Zeichen der Wertschätzung und der Würdigung von bürgerschaftlichen Engagement. Gemeinsam mit dem Freiwilligenzentrum haben wir den Austausch vorbereitet und alle aktuellen Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte bekommen ihr Exemplar mit dem verlängerten Gültigkeitszeitraum in den nächsten Tagen automatisch mit der Post zugesendet. Eine separate Beantragung der neuen Karte ist also nicht notwendig“, so Dieter abschließend.

Hintergrund

Für den Erhalt der E-Card gelten folgende Voraussetzungen: Das ehrenamtliche Engagement sollte mindestens fünf Stunden pro Woche betragen, seit mindestens drei Jahren oder seit Bestehen der Organisation durchgeführt werden und ohne eine Aufwandsentschädigung, die über die Erstattung von Kosten hinausgeht, erfolgen.

Die von den Kommunen ausgestellte Ehrenamtskarte ist hessenweit gültig und kann in vielen öffentlichen und privaten Einrichtungen, sowie bei Veranstaltungen unterschiedlicher Art genutzt werden. In Offenbach erhält man unter anderem kostenfreien Eintritt im Haus der Stadtgeschichte oder im Klingspor Museum. Im Wetterpark gilt ein ermäßigter Eintritt auf öffentliche Führungen und im Schwimmbad auf der Rosenhöhe muss nur der vergünstigte Eintrittspreis gezahlt werden. Ebenfalls berechtigt die Karte zur Teilnahme an Sonderaktionen, wie der Verlosung von Freikarten zu Sportveranstaltungen, Konzerten, Festen und Events.

Alle Informationen und das Antragsformular für Neuanträge sind auf der Webseite der Stadt Offenbach unter dem unten stehenden Link erhältlich. Hier findet sich auch das gesamte Angebot an Vergünstigungen im Offenbacher Stadtgebiet. Weitere Informationen zur E-Card und den hessenweiten Angeboten können auf der Internetseite des Landes Hessen zur E-Card abgerufen werden.

9. Juli 2021