Sprungmarken
Suche
Suche

In Offenbach gab es 2020 einen leuchtenden Adventskalender: An 24 Orten erstrahlten in der Stadt nacheinander weihnachtlich geschmückte Fenster.

Das Freiwilligenzentrum, das Quartiersmanagement Nordend und Senefelder sowie der Ehrenamtsbeauftragte der Stadt hatten Offenbacher Organisationen und Unternehmen aufgerufen, sich an der Aktion zu beteiligen.

Los ging es am 1. Dezember beim Freiwilligenzentrum in der Domstraße 81 im Hinterhof. Den Schlusspunkt setzte ein Fenster im Rathaus am 24. Dezember, das als einziges bereits ab 11 Uhr leuchtete. 

Alle Teilnehmer der Aktion im Überblick:

Adventsfenster Freiwilligenzentrum Offenbach
© FzOF

1. Dezember (Dienstag): Freiwilligenzentrum Offenbach e.V., Domstraße 81 (Hinterhaus)

Den Start machte gestern das Freiwilligenzentrum in der Domstraße 81 im Hinterhof. Die Hauptaufgaben sind das Ermöglichen von guten Strukturen für freiwilliges Engagement in der Stadt sowie die Vermittlung und Qualifizierung von Ehrenamtlichen.
Adventsfenster Tafel Offenbach
© Stadt Offenbach

2. Dezember (Mittwoch): Tafel Offenbach e.V., Neusalzer Straße 77

Zahlreiche ehrenamtliche Helfer sammeln an verschiedenen Stellen gespendete Lebensmittel ein, verteilen sie wöchentlich an bedürftige Menschen und beliefern soziale Einrichtungen.
Adventsfenster Quartiersmanagement Nordend
© FzOF

3. Dezember (Donnerstag): Stadtteilbüro Nordend/Von Ich zu Ich gGmbH, Bernardstraße 63

Im Stadtteilbüro Nordend finden Bewohnerinnen und Bewohner einen Ort des Austauschs und auch die Initiativen Foodsharing und Küfa (Küche für alle) sind in den Räumen beheimatet. Nebenan fördert „Von Ich zu Ich“ mit Hausaufgabenhilfe und verschiedenen Kursangeboten ein besseres Miteinander.
Adventsfenster Caritashaus
© FzOF

4. Dezember (Freitag): Caritashaus St. Josef Offenbach, Platz der Deutschen Einheit 7

Neben zahlreichen Beratungsangeboten für Ratsuchende bietet die Caritas in Offenbach auch Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements.
Adventsfenster Mut und Liebe
© Stadt Offenbach

5. Dezember (Samstag): Mut & Liebe/Ladencafé, Starkenburgring 4

Das Stadtmagazin "Mut & Liebe" berichtet von Geschichten und den Menschen aus Offenbach sowie über verborgene Orte, offene Türen und ausgezeichnete Projekte, aber auch von Missständen in der Stadt.
Adventsfenster Kirche am Start
© FzOF

6. Dezember (Sonntag): KaS - Kirche am Start, Ostpol, Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47

Mit dem Nachbarschaftstreff und offenen Sprechstunden bieten Ehrenamtliche im Mathildenviertel Hilfe und Unterstützung an.
Adventsfenster DRK
© FzOF

7. Dezember (Montag): DRK Kreisverband Offenbach, Herrnstraße 57

Das Deutsche Rote Kreuz rettet Menschen, hilft in Notlagen und bietet ein vielfältiges Angebot für ehrenamtliches Engagement wie Ersthelfer, Nähkurse und Familientreffs.

Adventsfenster Diakonie
© FzOF

8. Dezember (Dienstag): Diakonie/Teestube, Gerberstraße 15

Das regionale Diakonische Werk ist mit seinen unterschiedlichen Hilfsangeboten in Offenbach präsent, wie zum Beispiel die Teestube und die Kleiderkammer in der Gerberstraße.

Adventsfenster CROM
© FzOF

9. Dezember (Mittwoch): CROM Rumänische Gemeinde, Arthur-Zitscher-Str. 11

CROM hat sich zum Ziel gesetzt, die rumänische Kultur, Geschichte, die Traditionen und die eigene Sprache zu pflegen und bekannt zu machen. Die Gemeindemitglieder beraten rumänischsprachige Zuwanderer.

Adventsfenster KJK Sandgasse
© FzOF

10. Dezember (Donnerstag): KJK Sandgasse, Sandgasse 27

Im Mehrgenerationenhaus KJK Sandgasse befinden sich ein Kindercafé, ein Bistro, eine Konzert- und Veranstaltungshalle, Werkstätten sowie das Jugendkulturbüro.

Adventsfenster Quartiersbüro Senefelder
© Stadt Offenbach

11. Dezember (Freitag): Quartiersbüro Senefelder, Hermannstr. 16

Das Stadtteilbüro ist Anlaufstelle und Treffpunkt für die Bewohnerinnen und Bewohner des Quartiers. Hier treffen sich auch die Initiativen Schäfergarten und Essbare Stadt Offenbach.

Adventsfenster JUZ Nordend
© FzOF

12. Dezember (Samstag): JUZ Nordend, Johannes-Morhart-Str. 7

Mit Gruppenangeboten, offene Treffs, wechselnde Projekte und Beratungen ist das Jugendzentrum Nordend ein fester Bestandteil der Stadtteilarbeit.

Adventsfenster Vair e.V.
© Vair e.V.

13. Dezember (Sonntag): Vair e.V., Frankfurter Straße 110

Der Verein wurde gegründet, um neue Wege zu gehen. Schwerpunkte sind Bildung, Integration, Prävention sowie Teilhabe und Förderung von Menschen.

Adventsfenster Frauen für Offenbach
© FzOF

14. Dezember (Montag): Frauen für Offenbach, Französisch-Reformierte Gemeinde, Herrnstraße 66

Die Frauen für Offenbach wollen voneinander lernen, sich gegenseitig unterstützen und Offenbach mitgestalten.

Adventsfenster Quartiersmanagement Mathildenviertel
© FzOF

15. Dezember (Dienstag): Stadtteilbüro Mathildenviertel, Mathildenplatz/Krafftstraße 29

Das Stadtteilbüro Mathildenviertel ist Anlaufstelle und Treffpunkt für die Bewohnerinnen und Bewohner. Es steht Vereinen, Gruppen und Initiativen offen.

Adventsfenster Seniorenhilfe
© Seniorenhilfe Offenbach

16. Dezember (Mittwoch): Seniorenhilfe Offenbach e.V., Lämmerspieler Weg 43

Die Seniorenhilfe fördert nachbarschaftliche Hilfestellung durch die Vermittlung von Kontakten zu und unter den Mitgliedern, die helfen wollen oder Hilfe benötigen.

Adventsfenster Quartiersmanagement Lauterborn
© FzOF

17. Dezember (Donnerstag): Stadtteilbüro Lauterborn, Richard-Wagner-Straße 95

Das Stadtteilbüro Lauterborn bietet als Anlaufstelle Raum für ehrenamtliche Betätigung sowie für Begegnung und unterstützt Aktivitäten im Quartier.

Adventsfenster Apotheke zum Löwen - Ökumenische Initiative
© FzOF

18. Dezember (Freitag): Apotheke zum Löwen gemeinsam mit Essen und Wärme, Frankfurter Str. 35

Seit Jahren unterstützt die Apotheke zum Löwen Offenbacher das Projekt Essen und Wärme. Bis Mitte März erhalten Bedürftige bei Offenbacher Kirchengemeinden Lunchpakete und ein warmes Mittagsessen zum Mitnehmen aus den Händen von Ehrenamtlichen.

Adventsfenster Turnverein Offenbach
© TVO

19. Dezember (Samstag): TV Offenbach (TVO), Goethestraße 11

Bereits seit 1824 gibt es den Turnverein Offenbach. Die große Anzahl an Sportangeboten wird möglich durch die engagierten Trainerinnen und Trainer des Vereins.

Adventsfenster Freireligiöse Gemeinde
© FzOF

20. Dezember (Sonntag): Freireligiöse Gemeinde Offenbach, Schillerplatz 1

Soziale Gerechtigkeit, gleiche Rechte und Bildungsmöglichkeiten für alle Offenbacherinnen und Offenbacher gehören zu den Zielen der Freireligiösen Gemeinde.

Adventsfenster Jumpers
© FzOF

21. Dezember (Montag): Jumpers - Jugend mit Perspektive, Waldstraße 36

Im Kinder- und Familienzentrum Jumpers haben Kinder und Jugendliche in vielfältigen Kreativ- Sport- und Bildungsangeboten die Möglichkeit, sich auszuprobieren und ihre Fähigkeiten zu entdecken.

Adventsfenster Stadtteilkiosk
© FzOF

22. Dezember (Dienstag): Stadtteilkiosk, Bismarckstraße 118

Der Stadtteilkiosk bietet als zeitliche Zwischennutzung in der Bismarckstraße Raum für soziokulturelle Initiativen.

Adventsfenster Etagerie
© FzOF

23. Dezember (Mittwoch): Etagerie, Taunusstraße 1

In der Etagerie und bei Maschenwahn geht es nicht nur um den Verkauf schöner Dinge. Die Inhaberinnen kümmern sich auch um Belange im Nordend und engagieren sich für Projekte wie „Besser leben in Offenbach“ sowie „Bike Offenbach“.

Adventsfenster Stadt Offenbach
© Stadt Offenbach

24. Dezember (Donnerstag): Rathaus, Berliner Straße 100

Der Schlusspunkt der Aktion im Rathaus: In der Engagierten Stadt Offenbach arbeiten Offenbacherinnen und Offenbacher gemeinsam mit Politik, Verwaltung und Unternehmen an einer demokratischen, vielfältigen und solidarischen Gesellschaft.