Sprungmarken
Suche
Suche

Screenshot des Online-Meetings
© Stadt Offenbach
Bereits zum 26. Mal trafen sich Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Offenbacher Migrantenorganisationen am Dienstag, 19. Januar 2021, zum Erfahrungsaustausch, dieses Mal erstmals digital. Integrationsdezernentin Sabine Groß und der Vorsitzende des Ausländerbeirats Abdelkader Rafoud hatten die Mitglieder des seit 14 Jahren bestehenden Kompetenzteam Integration aus Vereinen und Initiativen, religiösen Gemeinden sowie Personen aus Politik und Stadtverwaltung eingeladen. Die Ereignisse der vergangenen Monate zeigten einmal mehr, wie bedeutsam diese Partnerschaft vor allem in der aktuellen Situation ist: „Bei der Verbreitung von Informationen zur Corona-Pandemie waren die Vereine und Gemeinden ein wichtiger Faktor - sie sind es noch“, erklärte Integrationsdezernentin Sabine Groß und bedankte sich an dieser Stelle für die ungebrochen große Kooperationsbereitschaft.

Zumal einige Organisationen direkt oder indirekt durch das Virus betroffen wurden: So kam das Vereinsleben durch die fehlenden Treffen fast vollständig zum Erliegen, zudem fehlt den Vereinen durch den Ausfall öffentlicher Festivitäten eine wichtige Einnahmequelle, umso wichtiger waren und sind Mitgliedsbeiträge und Spenden. Die religiösen Gemeinden stehen außerdem vor der Herausforderung unter den geltenden Kontaktbeschränkungen weiterhin ihre Gottesdienste zu organisieren. Unisono erklärten die Vereinsvertrerinnen und – vertreter, dass digitale Formate das persönliche Miteinander nicht ersetzen.

Neben konkreten Folgen der Corona-Pandemie waren die Wahlen zur Stadtverordnetenversammlung und zum Ausländerbeirat am 14. März 2021 ein weiteres Thema der Veranstaltung. Thorsten Nowak, Leiter des Bereichs Statistik und Wahlen beim Wahlamt der Stadt Offenbach, informierte über den Ablauf der Wahlen und der Ausländerbeiratsvorsitzender Rafoud betonte nochmals die Relevanz des anstehenden Termins: „Die politischen Institutionen sollen im Namen aller Politik machen. Dementsprechend ist es natürlich wichtig, dass alle wählen gehen. Erst dadurch werden die Entscheidungen legitim“. Er appellierte an die Mitglieder des Kompetenzteams, auch innerhalb ihrer Netzwerke auf die Wahlen aufmerksam zu machen.

In ihrem Schlusswort hob Stadträtin Groß noch einmal hervor, wie wichtig es ist, den Kontakt auch in diesen außergewöhnlichen Zeiten zu halten. „Gremien wie das Kompetenzteam Integration sind bedeutsam, da sie ein Forum für einen unkomplizierten, offenen Austausch miteinander bieten. Hier können wir gemeinsam besprechen, wo der berühmte Schuh drückt und wie die Grundlage für weitere Planungen aussieht.“ Niedrige Zahlen bei den Corona-Infektionen und hohe Zahlen bei der Wahlbeteiligung - mit diesem Wunsch schloss Stadträtin Groß die Veranstaltung. 

Bildinformation:

Screenshot des Onlinetreffens mit Vertreterinnen und Vertretern aus dem Kompetenzteam Integration. Foto: Stadt Offenbach

Offenbach am Main, 25. Januar 2021