Sprungmarken
Suche
Suche

Eingang zum Offenbacher Impfzentrum
© Stadt Offenbach / georg-foto, offenbach

Jetzt ist es offiziell: Das Offenbacher Impfzentrum in der Stadthalle öffnet am Dienstag, 9. Februar, um 9 Uhr seine Türen. Wegen der weiterhin geringen Menge an Impfdosen können sich aktuell nur Menschen der höchsten Priorisierungsstufe gegen COVID-19 impfen lassen. Das betrifft die Bürgerinnen und Bürger, die 80 Jahre oder älter sind, sowie das Personal der Altenheime und Krankenhäuser, Rettungsdienste und der ambulanten Pflegedienste. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Offenbach, die zur Personengruppe der höchsten Priorität gehören, können unter den Telefonnummern 0611 505 92 888 und 116 117 einen Termin vereinbaren oder sich über die Website https://impfterminservice.hessen.de für einen Impftermin registrieren. Die Stadt Offenbach selbst kann keine Termine vergeben.

„Wir freuen uns darüber, dass es nun endlich mit den Impfungen vor Ort losgehen darf“, betont Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke. „Es erleichtert mich, dass dank wissenschaftlicher Forschung eine Perspektive existiert, die Pandemie zu besiegen – und ich finde es richtig, dass man diesen Schutz jetzt auch hier in Offenbach erhalten kann.“ Die Impfung ist freiwillig und kostenlos. „Wir empfehlen jeder und jedem der jetzt die Möglichkeit hat, sich impfen zu lassen – das dient dem eigenen Schutz ebenso wie der Eindämmung der Corona-Pandemie. Die Impfungen sind ein wesentlicher Schlüssel nachhaltig Lockerungen der Maßnahmen verantworten zu können, weil Geimpfte mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr erkranken oder gar sterben. Abgesehen von leichteren Nebenwirkungen haben die bereits rund 1300 in Offenbach Geimpften die Impfung alle gut überstanden. Sobald ich an der Reihe bin, werde ich mich selbstverständlich auch impfen lassen“, unterstreicht Gesundheitsdezernentin Sabine Groß. „Eine Anmeldung für die Impfung ist zwingend notwendig und seit dieser Woche Mittwoch grundsätzlich, wenn auch mit viel Geduld und mit großer Beharrlichkeit, wieder möglich“, ergänzt Bürgermeister Peter Freier.

Kabine im Offenbacher Impfzentrum
Blick in die Impfkabine. © Stadt Offenbach / georg-foto, offenbach

Die Öffnungszeiten des Offenbacher Impfzentrums sind montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr, freitags bis sonntags ist von 10 bis 16 Uhr offen. Von Montag bis Donnerstag haben aktuell täglich 42 Personen und von Freitag bis Sonntag täglich 72 Personen die Möglichkeit, sich im Impfzentrum der Stadt Offenbach impfen zu lassen. Das Impfangebot und die Öffnungszeiten richten sich nach der aktuellen Zulieferung des Impfstoffes durch das Land Hessen und können gegebenenfalls erneut angepasst werden.

Das Impfzentrum in der Stadthalle, Waldstraße 312, ist mit den Buslinien 101 und 104 erreichbar, die Haltestelle liegt direkt am Eingang, und der Zugang ist barrierefrei. Gebührenfreie Parkplätze befinden sich auf dem Parkplatz „Nasses Dreieck“ (stadtauswärts über die Waldstraße kommend auf der rechten Seite). Fünf Behindertenparkplätze stehen auf einem Parkplatz direkt gegenüber dem Haupteingang zur Verfügung. Impfberechtigte mit eingeschränkter Mobilität können bei ihrem Termin von einer Person begleitet werden. „Das Impfzentrum wurde so konzipiert, dass alle Besucherinnen und Besucher ohne Hindernisse durch die Einrichtung gelangen. Und sollte doch einmal Unterstützung benötigt werden, helfen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort gerne weiter“, ergänzt Stadtrat Paul-Gerhard Weiß.

Zum Impftermin sind folgende Unterlagen mitzubringen:

  • Personalausweis oder Ausweis mit Lichtbild
  • Impfpass (soweit vorhanden)
  • Krankenversicherungskarte
  • Terminbestätigung sowie die damit verschickten Dokumente: Aufklärungsbogen und Einwilligungserklärung
  • Arbeitgeberbescheinigung für Beschäftigte im Gesundheits- und Pflegedienst

Ein ausführlich beschildertes Einbahnstraßen-System lotst die zu Impfenden vor Ort durch das Zentrum und die Impfstraße. Das Farbleitsystem, ein Handzettel und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort helfen bei der Orientierung. In Einzelkabinen verabreicht medizinisches Fachpersonal den Impfstoff in den Oberarm, danach wird ein kurzer Aufenthalt im Ruhebereich empfohlen. In der Stadthalle gilt eine Pflicht für das Tragen von medizinischen Masken oder FFP2-Masken.

Ruhebereich im Offenbacher Impfzentrum
Ruhebereich im Offenbacher Impfzentrum. © Stadt Offenbach / georg-foto, offenbach

4. Februar 2021