Sprungmarken
Suche
Suche

Reisende, die sich im Ausland aufhalten, müssen sich rechtzeitig vor der Rückkehr über die dann aktuellen Quarantäneregelungen am Heimatort informieren. Offenbacherinnen und Offenbacher, die Urlaub im Ausland gemacht haben, müssen bei ihrer Rückkehr nach Deutschland vieles beachten.
Klicken, um Seite zu übersetzen
Klicken, um Seite zu übersetzen © Stadt Offenbach

Quarantäne nach Einreise aus Risikogebieten

Reiserückkehrer müssen ein Formular ausfüllen
© pixabay / Free-Photos

Testen - Melden - Senden

Rückkehrende aus Risikogebieten müssen sich umgehend per Online-Formular beim Stadtgesundheitsamt melden und für 10 Tage in häusliche Quarantäne. Mit der Meldung ans Gesundheitsamt muss ein zertifizierter Test mitgeschickt werden. Dieser darf höchstens 48 Stunden vor der Einreise gemacht werden und muss spätestens bei der Einreise durchgeführt werden. Das Testergebnis kann mit dem mehrsprachigen Online-Formular direkt mit hochgeladen werden:

Bei der Einreise aus Risikogebieten muss das digitale Formular unter www.einreiseanmeldung.de ausgefüllt werden. Es ersetzt die Aussteigerkarte.

Die Quarantäne kann vorzeitig beendet werden. Dazu muss am 5. Tag nach der Einreise ein PCR-Test oder Antigen-Test gemacht und das negative Testergebnis dem Gesundheitsamt vorgelegt werden. Achtung: Die Tests sind nicht mehr kostenlos. Wer sich nicht testen lässt, bleibt die vollen 10 Tage in Quarantäne und darf auch keinen Besuch empfangen.
WICHTIG: Wer aus einem Gebiet einreist, in dem Mutationen des Corona-Virus nachgewiesen wurden, muss bei der Einreise schon einen negativen Test dabei haben (nicht älter als 48 Stunden) und beim Gesundheitsamt einreichen (Upload). Er muss umgehend für 10 Tage in Quarantäne. Die Quarantäne kann mit einem Test nicht verkürzt werden.

Die aktuell festgestellten Virusvarianten-Gebiete und Hochinzidenz-Gebiete finden Sie auf der Webseite des Robert Koch-Instituts.

Strafen bei Nichtmeldung nach Einreise aus Risikogebiet

Wer sich nicht beim Gesundheitsamt meldet, kann dafür mit bis zu 25.000 Euro bestraft werden. Das gilt auch, wer sich nicht an die vorgeschriebene Quarantäne hält.

Wo ist ein Test möglich?

Kontakt per Telefon: 069 8065-3520 / 069 8065-2431. Das Gesundheitsamt bittet jedoch um Verständnis, dass derzeit eine hohe Auslastung bei Anrufen abzuarbeiten ist. Falls Sie niemanden erreichen, können Sie eine Mail schreiben: einreiseoffenbachde

Vorsicht vor Haustürbetrug

Betrüger an der Haustür nutzen eine neue Masche und setzen auf die Verunsicherung der Bevölkerung durch Corona-Tests. Die Polizei informiert: Bei Verdacht auf eine Erkrankung werden Corona-Tests ausschließlich angemeldet durchgeführt. Bei unangemeldeten Tests kann es sich um Betrüger handeln. Es werden keine flächendeckenden Tests durchgeführt. Ein Corona-Test muss angefordert werden. 

Informationen des RKI für Reisende in verschiedenen Sprachen

Das RKI bietet auf seiner Internetseite unter dem unten stehenden Link Reiseinformationen in verschiedenen Sprachen, darunter Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch, Rumänisch, Serbisch und Spanisch an.

Stand: 14. Januar 2021