Sprungmarken
Suche
Suche

Gruppenbild des Gestaltungsbeirats
von links: Martin Haas (Architekt, Stuttgart), Regina Stottrop (Stadtplanerin, Köln), Planungsdezernent Paul-Gerhard Weiß, Thorsten Kock (Architekt, Stuttgart) und Ruben Lang (Architekt, Frankfurt). Es fehlt Rebekka Junge (Landschaftsarchitektin, Bochum). © Stadt Offenbach
Die Stadtverordneten haben 2019 die Einrichtung eines Gestaltungsbeirates beschlossen. Damit soll die Expertise externer Fachleute in die Stadtgestaltung einfließen.

Das Fachgremium ist unabhängig. Es soll vor allem bei großen, stadtbildprägenden Bauvorhaben im Hochbau, bei der Verkehrsplanung, der Freiraumplanung oder auch der konzeptionellen Planung für die Gesamtstadt eingebunden werden. Die Stadt verspricht sich davon die bauliche und gestalterische Qualität von Bauvorhaben zu erhöhen. Zudem sollen die Bauherren bei ihrer Entscheidungsfindung unterstützt und das Bewusstsein für Baukultur in der Öffentlichkeit gefördert werden.

Mitglieder

Am 5. März 2020 haben die Stadtverordneten den Beschluss über die Berufung der Mitglieder des Gestaltungsbeirats gefasst. Dem Beirat gehören, zunächst für drei Jahre, folgende Personen an: Regina Stottrop aus Köln, die Landschaftsarchitektin Rebekka Junge (Wbp Landschaftsarchitekten) aus Bochum sowie die Architekten Martin Haas (haas cook zemmmerich Studio 2050) Stuttgart, Thorsten Kock (Bez + Kock) Stuttgart und Ruben Lang (o5 Architekten) Frankfurt.

Sitzungstermine 2020:

5. März 2020
5. Mai 2020
27. August 2020
6. November 2020

Geschäftsstelle Gestaltungsbeirat:

E-Mail: gestaltungsbeiratoffenbachde

Bettina Dietermann
Telefon: 069 8065 2851

Nicola Schotte
Telefon: 069 8065 2704

Meldungen:

Gruppenbild des Gestaltungsbeirats Stadt Offenbach
1 / 1