Sprungmarken
Suche
Suche

Das Ordnungsamt kontrolliert weiterhin mit allen Kräften die Einhaltung der Corona-Regeln. „Die Zahl der täglichen neuen Fälle in Offenbach ist bislang leider unverändert hoch“, sagte Ordnungsdezernent Peter Freier am Donnerstag. „Der Schutz der Menschen vor dem Virus und damit auch der Schutz der Kliniken hängt ganz entscheidend davon ab, dass die Corona-Regeln jetzt auch streng eingehalten werden. Alle müssen und können mit ihrem Verhalten helfen, dass die Zahlen wieder senken und wir keine Not in den Krankenhäusern bekommen. Deshalb kontrollieren wir weiterhin intensiv im Rahmen unserer Möglichkeiten die aktuellen Vorgaben, um auch die Uneinsichtigen wachzurütteln.“

Wie Freier weiterhin mitteilte, wurden in den vergangenen beiden Monaten 300 Quarantänekontrollen vorgenommen. Nur in fünf Fällen wurden Verstöße festgestellt und per Bußgeld geahndet. Zwei Personen sind offenbar umgezogen und konnten bislang nicht ausfindig gemacht werden. „Die Einsicht der Menschen, dass die Quarantäne unbedingt eingehalten werden muss und unsere mehrfachen Ankündigungen, dass wir nach Hause kommen und klingeln, hat offenbar dazu geführt, dass wir hier kaum Verstöße haben“, so Freier.

Weiterhin wurden in den vergangenen Tagen seit dem 29. Oktober insgesamt 111 Gaststätten kontrolliert und dabei 14 Verstöße festgestellt. In sechs Fällen ging es um das Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen, fünfmal wurde die Sperrzeit nicht eingehalten, in drei Fällen wurde keine oder nur eine unvollständige Gästeliste geführt.

5. November 2020