Sprungmarken
Suche
Suche

Gespräche in der Kita
© Stadt Offenbach / EKO (ac)
Sie möchten Erzieher*in oder Sozialassistent*in werden, um später in einer Kindertagesstätte zu arbeiten? Sehr schön, denn wir bilden Sie aus!

Je nachdem, welche Erfahrungen und Ausbildungen Sie bereits absolviert haben, führen verschiedene Wege zu Ihrem Abschluss:

Erzieher*in: Die Ausbildung zum/zur Erzieher*in beginnt mit zwei Jahren Schule in Vollzeit (mit kurzen Praxisphasen in Einrichtungen) und wird mit einem „Berufspraktikum“ im dritten Jahr beendet. Dieses dauert 1 Jahr (4 Tage pro Woche in der entsprechenden Einrichtung und 1 Tag pro Woche in der Schule). Es ist auch möglich, die Ausbildung – wie auch das Berufspraktikum – statt in Vollzeit berufsbegleitend zu machen.

Sozialassistent*in: Die Sozialassistenz ergänzt die Arbeit der pädagogischen Fachkräfte (Erzieher*innen). Sie benötigen einen Realschul- oder gleichwertigen Abschluss und können sich dann an einer Fachschule zur Sozialassistent*in ausbilden lassen. Die Ausbildung dauert 2 Jahre und ist aufgeteilt in: 1 Jahr Schule in Vollzeit, gefolgt von 1 Jahr Praktikum (3 Tage pro Woche Praktikum und 2 Tage pro Woche Schule).

Fachoberschule: Die Fachoberschule (FOS) führt zur allgemeinen Fachhochschulreife. Diese ist eine der möglichen Voraussetzungen, um an einer Fachhochschule zu studieren. Die Ausbildung an einer Fachoberschule für Sozialwesen dauert 2 Jahre; davon findet das zweite Jahr überwiegend in der Praxis statt (4 Tage pro Woche in einer entsprechenden Einrichtung, 1 Tag pro Woche in der Schule).

Weitere Informationen zur Ausbildung als Erzieher*in oder Sozialassistenz sowie zum Besuch einer Fachoberschule erhalten Sie an entsprechenden Fachschulen. In Offenbach zum Beispiel in der Käthe-Kollwitz-Schule: www.kks-offenbach.de

Der EKO als Ausbildungsbetrieb

Während der Ausbildung investieren wir viel Zeit für die Ausbildung und Anleitung unserer Auszubildenden und vermitteln ihnen pädagogisches und innerbetriebliches Fachwissen. Wir haben ein großes Interesse daran, sie dann in unseren Betrieb zu übernehmen.

Wir freuen uns stets über Menschen, die sich für eine Ausbildung bei uns interessieren. Offenbach ist eine Stadt der vielen Sprachen und Kulturen. Wie kaum an einem anderen Ort haben Sie hier die Gelegenheit, mit ganz unterschiedlichen Kolleg*innen und Kindern zusammenzuarbeiten. Für uns ist Vielfalt auf jeder Ebene ein Schatz und wichtigste Grundlage unserer täglichen Arbeit.

Wir bieten Praxisstellen für Teilzeitausbildungen:

  • Praxisintegrierte vergütete Ausbildung (PivA), vergütet nach TVAöD
  • Auszubildende im WeGebAU-Programm, vergütet nach TVöD S4
  • Berufsbegleitende Ausbildung, vergütet nach TVöD S4

Wir bieten Praxisstellen für Berufspraktikant*innen:

  • Vergütung nach TVPöD
  • Möglichkeit der Hospitation
  • Qualifizierte Praxisanleitung
  • Zusammenarbeit mit der Fachschule
  • Regelmäßige Fallsupervision und Fachberatung
  • 6 Pädagogische Tage zur Reflexion des pädagogischen Alltags
  • Regelmäßige Reflexionstreffen mit allen Berufspraktikant*innen des EKO
  • Möglichkeit der Übernahme nach dem Berufspraktikum in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis

Sie haben Fragen an uns?

Weitere Fragen zur Ausbildung beim EKO beantwortet Ihnen:

Beate Wenig
Geschäftszimmer der pädagogischen Bereichsleitungen
Telefon: 069 / 8065-3544
E-Mail: beate.wenigoffenbachde