Sprungmarken
Suche
Suche

In den vergangenen Jahren sind an einigen Gebäuden in Offenbach vermehrt Rissschäden aufgetreten. Für Risse in Wohn- und Geschäftshäusern kommen eine Vielzahl möglicher Gründe in Frage, die im Baugrund oder im Gebäude selbst – aber auch in benachbarten Baustellen oder an einem defekten Kanalsystem – liegen können. Wo immer Häuser im Stadtgebiet gebaut werden, muss immer wieder neu die Tragfähigkeit des Bodens und dessen Fähigkeit zur Aufnahme von Wasser geprüft werden.
Riss an der Wand
© AdobeStock

Die Ursache von Rissen kann aber vielfältig sein. Insbesondere dann, wenn sich die Risse an einem Gebäude sehr schnell verändern. Um private Hauseigentümer bei der Ursachenforschung zu unterstützen, hat die Stadt einen Leitfaden erarbeitet mit dem die Stadt die Eigentümer unterstützt, um eine erste Einschätzung vornehmen zu können, was den Schaden verursacht hat. Beauftragt werden müssen Gutachten unter anderem zur Bauphysik und Statik, zu Baugrund und Boden, zum Zustand der Kanal- und Hausanschlüsse oder zur Baumphysiologie.

Der neue Leitfaden bietet wichtige Hinweise für ein fachgerechtes Vorgehen des Hausbesitzers. Aufgezeigt werden sowohl verschiedene mögliche Ursachen sowie die Zusammenhänge zwischen Konstruktion, Gründung und Baugrund. Eine Checkliste hilft dabei. 

Die Broschüren und der Flyer sind im Baubüro, bei der Bauaufsicht und auf dieser Seite als pdf erhältlich.

Die Fachämter – das Amt für Stadtplanung, Verkehrs- und Baumanagement und das Amt für Umwelt, Energie und Klimaschutz - beraten bei Fragen gern, erreichbar sind sie unter umweltamtoffenbachde und unter Stadtplanung-Baumanagement Stadtplanung-Baumanagementoffenbachde

Offenbach, 14.10.2020

Riss an der Wand AdobeStock
1 / 1