Sprungmarken
Suche
Suche

Fahrrad
© zettberlin / photocase.de
128.446 Kilometer sind Offenbacherinnen und Offenbacher vom 2. bis 22. Juni geradelt und haben damit den Ausstoß von 18.239 Kilogramm Kohlendioxid durch Autos vermieden.
Die Stadt Offenbach beteiligte sich zum 11. Mal an der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis. 645 Radelnde, darunter 8 Stadtverordnete, engagierten sich für den Klimaschutz. Die Stadt Offenbach ist seit 1998 aktives Mitglied des Klima-Bündnis.

Die besten Teams und Radelnden zeichnet die Stadt Offenbach am 15. August in einer feierlichen Siegerehrung aus. Die offiziellen Ergebnisse verkündet Organisator Marc-Oliver Kutti im Rathaus bei der Ausstellungseröffnung „Glänzende Aussichten“ zusammen mit der Siegerehrung zur diesjährigen Klimarallye Offenbacher Schulen, um 17 Uhr.

Stadtrat Paul-Gerhard Weiß wertet das STADTRADELN als vollen Erfolg. Neben Klimaschutz, Spaß, Gesundheitsförderung und Mobilität zum Nulltarif zeigte die Aktion einen weiteren Effekt: So wurde die Meldeplattform RADar! rege genutzt – rund 40 Meldungen gab es. Die Organisatoren haben einige Vorschläge erhalten, wie der Radverkehr in Offenbach attraktiver gestaltet werden könne. Diese Meldungen werden vom Amt für Stadtplanung, Verkehrs- und Baumanagement bearbeitet und die Anregungen werden in die zukünftige Radverkehrsplanung einfließen.

Außerdem ist erfreulich, dass die Rekordergebnisse von 2016 hinsichtlich der zurückgelegten Strecken erneut übertroffen werden konnten. Damals wurden insgesamt 121.831 Kilometer geradelt. Auch die Anzahl der Teams ist leicht angestiegen. Die Teilnehmerzahlen sind im Vergleich zum Vorjahr angestiegen, zu 2016 jedoch unter Berücksichtigung der tatsächlich eingetragenen Kilometer leicht gesunken.

Bundesweit liegt Offenbach derzeit auf dem 104. Platz. In der Größenklasse der Kommunen mit Einwohnerzahlen zwischen 100.000 - 499.999 auf einem der mittleren Plätze (Platz 54).  Es beteiligten sich bis dato 811 Kommunen und 204.395 Radelnde, an der Kampagne, die insgesamt 39.264.923 Kilometer zurückgelegt haben. Das Klima-Bündnis nimmt jedoch bis September noch Anmeldungen von Kommunen entgegen und gibt im November die deutschlandweiten Gewinnerkommunen bekannt. Es bleibt also spannend!


Pressekontakt:

Marc-Oliver Kutti  
069 8065 2557 oder
offenbachstadtradelnde

 

Hintergrund:

STADTRADELN ist eine internationale Kampagne des Klima-Bündnis und wird von den Partnern Ortlieb, ABUS, BOSCH, Stevens Bikes, Protective, Busch + Müller, Paul Lange & Co., My Bike, WSM, sowie Schwalbe deutschlandweit unterstützt.

Mehr Informationen unter

stadtradeln.de | facebook.com/stadtradeln | twitter.com/stadtradeln

Der internationale Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnis lädt alle Mitglieder der Kommunalparlamente ein, als Vorbild für den Klimaschutz in die Pedale zu treten und sich für eine verstärkte Radverkehrsförderung einzusetzen. Im Team mit BürgerInnen sollen sie möglichst viele Fahrradkilometer für ihre Kommune sammeln. Die Kampagne will BürgerInnen für das Radfahren im Alltag sensibilisieren sowie die Themen Fahrradnutzung und Radverkehrsplanung stärker in die kommunalen Parlamente einbringen. Seit 2017 können auch Städte, Gemeinden und Landkreise außerhalb Deutschlands die Kampagne an 21 zusammenhängenden Tagen zwischen Mai und September durchführen. Es gibt Auszeichnungen und hochwertige Preise zu gewinnen – vor allem aber eine lebenswerte Umwelt mit weniger Verkehrsbelastungen, weniger Abgasen und weniger Lärm. stadtradeln.de

Das Klima-Bündnis

Seit mehr als 25 Jahren setzen sich die Mitgliedskommunen des Klima-Bündnis mit ihren indigenen Partnern der Regenwälder für das Weltklima ein. Mit über 1.700 Mitgliedern aus 27 europäischen Ländern ist das Klima-Bündnis das weltweit größte Städtenetzwerk, das sich dem Klimaschutz widmet, und das einzige, das konkrete Ziele setzt: Jede Klima-Bündnis-Kommune hat sich verpflichtet, ihre Treibhausgasemissionen alle fünf Jahre um zehn Prozent zu reduzieren. Da sich unser Lebensstil direkt auf besonders bedrohte Völker und Orte dieser Erde auswirkt, verbindet das Klima-Bündnis lokales Handeln mit globaler Verantwortung. (klimabuendnis.org)

Offenbach am Main, 9. Juli 2018