Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedecktC
Suche
Suche

Feuerwehr
© Feuerwehr
160 Einsatzkräfte der Feuerwehr und des THW mussten heute am späten Nachmittag ausrücken, um über 200 vollgelaufene Keller im Stadtgebiet leer zu pumpen. Außerdem mussten zwei Kellerbrände gelöscht und ein umgestürzter Baum von einer Straße beseitigt werden.
Nachdem am Nachmittag die letzten Keller leergepumpt waren, die noch von den beiden über dem Stadtgebiet am 13. Juni niedergegangenen Starkregen überflutet wurden, kam es erneut zu einem Gewitter mit Starkregen über dem Stadtgebiet. Einsatzschwerpunkte waren nun die Innenstadt, das Westend und das Nordend. Verletzte Personen waren nicht zu verzeichnen. Die Einsatzkräfte werden noch bis in die Nacht hinein mit der Schadensbewältigung beschäftigt sein und dann am morgigen Vormittag die Arbeiten fortsetzen. Die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Offenbach wurden vom THW Offenbach sowie den Freiwilligen Feuerwehren aus Neu-Isenburg, Obertshausen, Heusenstamm, Rodgau, Dreieich, Rödermark, Dietzenbach, Mainhausen und Seligenstadt sowie dem THW aus Neu-Isenburg unterstützt.
Feuerwehr Feuerwehr
1 / 1