Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bewölkt17°C
Suche
Suche

Zu einem Küchenbrand mit glimpflichem Ausgang kam es am Abend des 18.04.2017 im 5. Stock eines Hochhauses in Lauterborn, Händelplatz 6.
Wie der Anrufer der Leitstelle gegen 21:15 Uhr mitteilte, sei die Küche in Brand geraten und die Wohnung stark verraucht.

Verletzte Person im fünften Obergeschoss

Beim Eintreffen der Feuerwehr befand sich eine Menschentraube vor dem Objekt, darunter war auch die Wohnungsinhaberin mit ihren beiden Kindern. Die Brandwohnung selbst war stark verraucht und eine männliche Person wurde im Flur des 5. OG von der Feuerwehr angetroffen. Dieser hatte versucht, mit dem Schlauch eines Wandhydranten das Feuer zu löschen. Der Ersthelfer und die Wohnungsinhaberin mit ihren beiden Kindern wurden dem Rettungsdienst zur Kontrolle übergeben.

In der Brandwohnung selber war die Küche in Brand geraten. Da unter anderem auch Kunststoffe verbrannten, war die Rauchentwicklung ergiebig. Der Angriffstrupp unter Atemschutz konnte das Feuer schnell ablöschen und somit auf die Küche begrenzen. Der Rauch in der Wohnung und im Flur wurde mittels Überdruckbelüftung abgeführt.

An der Einsatzstelle waren neben der Berufsfeuerwehr Offenbach a.M. auch die Freiwillige Feuerwehr Rumpenheim und der Rettungsdienst mit zwei zusätzlichen Rettungswagen und einem Notarzt eingesetzt.

Um 22.25 Uhr war der Einsatz beendet.