Sprungmarken
Aktuelles Wetter:Regen15°C
Suche
Suche

Fast zeitgleich gegen 16:20 Uhr erhielt die Leitstelle der Berufsfeuerwehr Offenbach zwei Brandmeldungen. Jeweils bemerkt durch das Auslösen von Rauchwarnmeldern, wurden sie zu vermeintlichen Bränden gerufen.

In der Rumpenheimer Straße in Bürgel, ganz in der Nähe des Brandortes vom gestrigen Abend, entstand in einer Küche ein Kleinbrand auf dem Elektroherd. Dadurch löste der Rauchwarnmelder aus und veranlasste die Nachbarn die Feuerwehr zu rufen, zumal am Fenster bereits Rauch zu sehen war. Der eingetroffene Löschzug stellte vor Ort fest, dass der Brand vom Verursacher selbst gelöscht werden konnte und die Feuerwehr nicht mehr tätig werden musste. Es gab keine Verletzten.

In der Richard-Wagner Straße wurden die Anwohner ebenfalls durch das Auslösen eines Rauchwarnmelders aufmerksam und verständigten die Feuerwehr, da zunächst die genaue Örtlichkeit nicht festzustellen war. Da der Löschzug der Berufsfeuerwehr in Bürgel im Einsatz war, wurde die komplette Freiwilligen Feuerwehr alarmiert um auch an diese Einsatzstelle Einsatzkräfte zu schicken. Diese stellten dann vor Ort fest, dass in einer Wohnung ein defekter Rauchwarnmelder ausgelöst hatte. Auch hier mussten die Einsatzkräfte nicht tätig werden.

Rauchwarnmelder retten leben und erkennen Brände frühzeitig. Technische Störungen können vermieden werden, wenn die Melder regelmäßig überprüft werden.

Einsatzende: 17:30 Uhr
Ursache: Entstehungsbrand / Techn. Defekt
Personenschaden: keiner
Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Offenbach, Freiw. Feuerwehr Bieber, Rumpenheim und Waldheim, Rettungsdienst, Polizei
Sachschaden in €: nicht bekannt