Sprungmarken
Aktuelles Wetter:11°C
Suche
Suche

Visualisierung des "Parks in den Dünen" auf der Inselspitze
© Ramboll Studio Dreisitl
Die Spitze der Hafeninsel hat sich in eine Hügellandschaft verwandelt. Schweres Baugerät ist im Einsatz, um das Gelände zu modellieren, Wege anzulegen und Leitungen und Leerrohre zu verlegen. Im Auftrag der OPG Offenbacher Projektentwicklungsgesellschaft mbH laufen hier die Arbeiten für die erste Bauphase des „Parks in den Dünen“.
Das Immobilienunternehmen der Stadtwerke-Gruppe erschließt, entwickelt und vermarktet das Offenbacher Hafenviertel. Am westlichen Ende der Hafeninsel soll nach den Plänen des Büros Ramboll Studio Dreiseitl eine öffentliche Grünanlage mit attraktiven Naherholungsangeboten wie Dünenoase, Uferboulevard oder Picknickwiese sowie eine standortgerechte Vegetation mit Gehölz- und Feuchtbiotopen entstehen.

Topografie des Parks wird angelegt

Bauarbeiten für den "Park in den Dünen" auf der Inselspitze
Im ersten Bauabschnitt wird die Topografie des Parks angelegt. © SOH
Bauarbeiten für den "Park in den Dünen" auf der Inselspitze
Der Unterbau für die Wege wird ebenfalls schon angelegt. © SOH

Die OPG legt den Inselpark in zwei Bauphasen an. Die Arbeiten in der ersten Phase beschränken sich auf den mittleren Teil des insgesamt etwa 10.000 Quadratmeter großen Parkgeländes. Sie sollen bis Herbst 2020 abgeschlossen sein, damit sich die Bauarbeiten für den Dünenpark und der  sich flussaufwärts anschließende Bau der Insel-Hochhäuser durch die Zech Group SE und ihrer Projektentwickler Art-Invest Real Estate und Deutsche Wohnwerte nicht gegenseitig behindern.

Der neue Name dieses Bauprojektes lautet seit diesem Jahr „DIE MACHEREI Hafen Offenbach“. Nach Fertigstellung der Hochbauten will die OPG den Dünenpark einschließlich der Inselspitze in einer zweiten Bauphase zügig vollenden.

In der ersten Bauphase geht es jetzt vorrangig darum, die Topografie des künftigen Parks mitsamt des Unterbaus für die Wege anzulegen, die Bootspromenade entlang des Hafenbeckens bis in das Parkgelände hinein zu verlängern und auch schon einen Großteil der Bäume und Gehölze zu pflanzen, damit diese zur Parkeröffnung in einigen Jahren schon gut angewachsen sind.

Fertigstellung des Parks erst 2022/2023

Offenbachs Bürgerinnen und Bürger brauchen noch etwas Geduld, bis sie den Park nutzen können. Das Gelände wird erst nach Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts, also nicht vor 2022/2023, zugänglich sein. Dann erst werden die Nutzschicht der Bodenbeläge und die Rasen- und Sandflächen hergestellt sein und auch die Beleuchtung und die Bänke zur Verfügung stehen.

17. Juli 2020