Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedecktC
Suche
Suche

Bedingt durch den Kreiselrückrückbau verkehren die Buslinien 103 und 104 im Kaiserlei ab Donnerstag, 15. Oktober, auf geänderten Linienwegen. Dabei entfällt jeweils eine Haltestelle.

Bedingt durch den Kreiselrückrückbau verkehren die Buslinien 103 und 104 im Kaiserlei ab Donnerstag, 15. Oktober, auf geänderten Linienwegen.

Bei der Linie 103 in Fahrtrichtung Prüfling entfällt deshalb die Haltestelle „Kaiserlei Ostseite“. Ab der Haltestelle „Max-Willner-Straße“ fährt die 103 geradeaus zur Haltestelle „Strahlenbergerstraße/Omega-Haus“, weiter zu den neuen Haltestellen „Warschauer Straße“ und „Amsterdamer Straße“ bis zur Ersatzhaltestelle „Kaiserlei Westseite“ in der Warschauer Straße. Ab dort verkehrt die Linie 103 nach Frankfurt-Bornheim wieder über den bekannten Linienweg.

Umgekehrt, in Fahrtrichtung „Eibenweg“, wird die Haltestelle „Kaiserlei Ostseite“ bedient.

Bei der Linie 104 in Fahrtrichtung „Bieber/Bahnhof“ entfällt die Haltestelle „Strahlenbergerstraße/Omega-Haus“. Ab der Einstiegshaltestelle „Kaiserlei Westseite“ in der Kaiserleipromende und der neuen Haltestelle „Amsterdamer Straße“ fährt die 104 geradeaus über die Strahlenbergerstraße zur Haltestelle „Fachackerweg“ in der Kaiserleistraße und weiter bis zum Goethering. Ab dort verkehrt die Linie 104 wieder auf dem regulären Linienweg.

Umgekehrt, in Fahrtrichtung „Kaiserlei Westseite“, wird die Haltestelle „Strahlenbergerstraße/Omega-Haus“ bedient.

Die Mobilitätsunternehmen NiO und OVB der Stadtwerke Offenbach bitten die Fahrgäste um Verständnis.