Sprungmarken
Suche
Suche

Haus
© Stadt Offenbach
Bilder
Porträts des Offenbacher Tabak- und Cigarettenfabrikanten Philipp Casimir Krafft (1773-1836) und seiner Ehefrau Louise Christiane, geborene Heinze (1776-1827) © Stadt Offenbach

Beschreibung

Das Geschäfts- und Wohnhaus der 1791 gegründeten Rauchtabakmanufaktur Geelvinck, Amerongen und Co. ist nach Kriegszerstörung der im Hofbereich gelegenen Fabriktrakte die letzte bauliche Erinnerung an diese Traditionsfirma. Kurz nach der Gründung wurde das Unternehmen durch den Teilhaber Philipp Casimir Krafft übernommen, der 1821 Gründungspräsident der Offenbacher Industrie- und Handelskammer wurde. Das Erscheinungsbild des frühklassizistischen Hauses entspricht seit der Restaurierung und dem Umbau zu Wohnungen wieder dem Zustand des 19. Jahrhunderts, allerdings fehlen die Türflügel der seitlich gelegenen Hoftore. Die noble Fassadengestaltung mit ihrer leicht hervorgehobenen Mittelachse zeigt, welch bedeutende und gewinnbringende Rolle die Tabakverarbeitung im Wirtschaftsgefüge des Rhein-Main-Gebiets bis ins frühe 20. Jahrhundert spielte. Die Firma produzierte jährlich 80.000 Pfund Rauchtabak auf dem imposanten Betriebsgelände.

Anreise

Die des Offenbacher Tabak- und Cigarettenfabrikanten Philipp Casimir Krafft (1773-1836) und seiner Ehefrau befinden sich heute im Haus der Stadtgeschichte.

Schlossstraße 27
63065 Offenbach