Sprungmarken
Suche
Suche

44Mato3.gif
© Stadtarchiv

Beschreibung

1922/23 errichtete die Nadel- und Zelluloidfabrik Ludwig Schmetzer AG nach Entwürfen des Architekten Philipp Hufnagel an der Kreuzung Bieberer Straße und Industriebahn einen neuen Firmenkomplex.

Allerdings wurde nur der erste Bauabschnitt mit einem Verwaltungs- und Wohngebäude sowie einem inzwischen abgerissenen Fabrikbau realisiert. Über der Durchfahrt neben dem Bürobau befand sich das Musterzimmer. In den Jahren der Weltwirtschaftskrise erwarb die Firma Curt Matthaei / Mato die Anlage und passte sie ihrer Produktion von gestanzten Metallriemenverbindungen für Transmissionen an. Bald kam die Herstellung von Förderanlagen, Transportgeräten und Apparaten, wie beispielsweise Knipszangen für Schaffner und Fettpressen hinzu.

1988 zog die Firma nach Mühlheim-Dietesheim um. Heute erinnert das Torgebäude an die ehemalige Fabrik auf dem Gelände.


Bieberer Straße 215
63071 Offenbach