Sprungmarken
Suche
Suche

Zur Unterstützung des lokalen Einzelhandels rufen die Industrie- und Handelskammern zum „Heimat-Shoppen“ am 10. und 11. September auf. Offenbach beteiligt sich erstmals an der bundesweiten Aktion mit der Innenstadt und den Gewerbetreibenden im Stadtteil Bieber.
Plakat Heimatshoppen Aktionstage
Plakatmotiv „Heimat Shoppen: Alles da, ganz nah!“ © Stadt Offenbach / Wirtschaftsförderung / City Management

Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke: „In der jetzigen Pandemiephase können alle Menschen dazu beitragen, durch Einkäufe vor Ort die besonders betroffenen Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister in unserer Stadt zu unterstützen. Ich freue mich aber, wenn viele Menschen nicht nur an diesen beiden Tagen auf das Einkaufen auswärts oder im Internet verzichten und wenn möglich immer erst auf das Angebot in Offenbach zurückgreifen.“

IHK-Präsidentin Kirsten Schoder-Steinmüller betont: „Ziel von ‚Heimat shoppen‘ ist es, die Innenstädte und Ortskerne zu stärken. Wenn wir vor der eigenen Haustür einkaufen und genießen, können wir das Stadtbild auf Dauer mitgestalten und prägen.“

Für beide Aktionstage erhalten die teilnehmenden Geschäfte Material für eine abgestimmte Schaufensterdekoration. Kunden bekommen Papiertüten zum Einkaufen, Kinder Luftballons. Die städtische Wirtschaftsförderung hat zusätzlich eine Offenbacher Bierdeckel-Version unter dem Titel „Heimat Schoppe – Offebäscher Leggersche“ produzieren lassen, die an die Gastronomie verteilt werden. Darüber hinaus erhalten Kinder Bastelsets für zwei Aktionen in der Innenstadt: In der Wetterwerkstatt (Rathaus Plaza) können Drachen bemalt werden, die im Herbst in den Himmel steigen können. An einem Stand auf dem Aliceplatz können Stempel-Tattoos ausgemalt und mit Glitzersteinen dekoriert werden. Beide Aktionen sind kostenlos und können am Freitag, 10. September, von 13 bis 19 Uhr und am Samstag, 11. September, von 11 bis 18 Uhr genutzt werden.

Die Apotheke zum Löwen bietet an beiden Aktionstagen nachhaltige Stoffbeutel oder das Jubiläums-Notizbuch an. Auf das Kosmetiksortiment der Selbstbedienung gibt es einen Rabatt.  Ein heimatstiftendes Angebot in der Seligenstädter Straße und in der Aschaffenburger Straße organisieren außerdem der Bieberer Gewerbeverein und das Bastelgeschäft Art + Creativ im Stadtteil Bieber.

Es gelten die jeweils aktuellen Corona-Hygieneregeln – insbesondere die Pflicht zum Mindestabstand gegenüber anderen Menschen und zum Tragen einer medizinischen Maske überall dort, wo kein Abstand gehalten werden kann. In den Geschäften selbst sind die inzidenzabhängigen Zugangsbeschränkungen im Publikumsbereich (Quadratmeter-Regelung) einzuhalten.

3. September 2021